Zahl der Aufstocker auf Rekordniveau

Vergangenen Freitag veröffentlichte die Bundesagentur für Arbeit Zahlen, die nur noch wütend machen: Im vergangenen Jahr lag die Gesamtzahl der sog. Aufstocker im Schnitt bei 1,383 Millionen Menschen. Dabei ist Ostdeutschland besonders stark betroffen. Katja Kipping (LINKE), die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales, hat völlig recht: das ist nichts weiter als eine staatliche Subventionierung von Lohndumping.

Wir brauchen jetzt endlich einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn, wie ihn DIE LINKE schon seit Jahren fordert. Schön, dass die Grüne und SPD (in Gestalt von Hubertus Heil) das jetzt angesichts dieser Zahlen auch fordern. Allerdings ist es überhaupt nicht glaubwürdig. Es war die Agenda 2010-Politik von rot-grün und die Politik der großen Koalition die diesen Lohndumping wollte. Es gab die politischen Mehrheiten für einen gesetzlichen Mindestlohn. Man braucht einfach nur in die Protokolle des Bundestages gucken. Dort sieht man wer von SPD und Grünen wie oft GEGEN einen Mindestlohn die Hand gehoben hat.

DIE LINKE kämpft weiter mit den Menschen für einen gesetzlichen Mindestlohn. In den Parlamenten, auf der Straße und vor den Jobcentern. Zum Beispiel am 17. und 19. Mai 2011 ab 9 Uhr vor dem Jobcenter in Lichtenberg.

Ein Gedanke zu „Zahl der Aufstocker auf Rekordniveau“

  1. Hey, ich bin mal so frei und poste mal was in deinen Blog. Sieht schick aus! Ich nutze auch WordPress seit kurzem einige Dinge verstehe ich aber noch nicht so ganz. Deine Seite ist mir da immer eine gute Anregung. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.