Der Druck muss raus!

Rappelvoll war es am Abend in der Kiezspinne. Über 80 interessierte Lichtenberger folgten Gesine Lötzschs Einladung zu einer Veranstaltung für bessere Pflegebedingungen in Krankenhäusern. Als Gäste begrüßte sie unseren Parteivorsitzenden Bernd Riexinger, den Vorsitzenden des Weiterlesen …

Wir unterstützen die Pflegekräfte der Charitè, weil …

… Maschinen keine Menschen pflegen können. Die Pflegekräfte an der Charité kämpfen derzeit für mehr Personal. Das unterstützen wir, denn Maschinen können keine Menschen pflegen. Stress und Druck haben gerade in Krankenhäusern nichts zu suchen! Weiterlesen …

Gesunde Äpfel – ungesunde Praxisgebühr

In den vergangenen Tagen verteilten Gesine Lötzsch und ihr Team über 1.500 Äpfel an die Lichtenberger. Denn: Lieber einen gesunden Apfel als die unsgesunde Praxisgebühr. Wir waren unterwegs am S-Bahnhof Wartenberg, dem S-Bahnhof Friedrichsfelde-Ost, in Weiterlesen …

Katrin Lompscher bei den Streikenden der CFM an der Charité

Heute war Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher von der LINKEN bei den Beschäftigten der Charité Facility Management GmbH (CFM) um ihnen den Rücken zu stärken. Sie sind seit Montag in einem unbefristeten Streik. Niedrige Löhne, schlechte Arbeitsbedingungen Weiterlesen …

Wir brauchen eine Bürgerversicherung!

Gestern fand die erste Veranstaltung zum Thema „Gesundheit darf keine Ware sein!“ in der Kiezspinne statt. Ich hatte die Berliner Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher eingeladen um über das Problem der fachärztlichen Versorgung zu berichten. Zu Beginn Weiterlesen …

Infostand am U-Bahnhof Lichtenberg (Siegfriedstraße)

Heute war ich mit meiner BO Nöldner schon wieder auf der Straße: Gemeinsam mit der Gesundheitsenatorin Katrin Lompscher warben wir noch einmal für meine Wahlkreis-Veranstaltung zur fachärztlichen Versorgung am Montag um 18 Uhr in der Weiterlesen …

Veranstaltung: Gesundheit darf keine Ware sein!

DIE LINKE lädt Sie herzlich zur Diskussionsveranstaltung über die fachärztliche Versorgung in Lichtenberg am 20. Juni ein: Unser Bezirk wird in den kommenden Jahren sowohl “lebenserfahrender” als auch “jünger”. Schon heute ist jeder fünfte Lichtenberger Weiterlesen …