„Sozial auch nach der Wahl!“

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner,

bei der Wahl am 18. September habe ich 6.201 Erststimmen (31,7%) hier im Wahlkreis 4 erhalten. Für den Einzug ins Abgeordnetenhaus hat es diesmal leider nicht gereicht. Dennoch möchte ich mich bei Ihnen für das ausgesprochene Vertrauen herzlich bedanken: Diese 6.201 Stimmen sind für mich und DIE LINKE Verpflichtung und Ansporn zugleich – über den Tag der Wahl hinaus.

Nach zehnjähriger Arbeit im Senat hat DIE LINKE nun wieder auf den Oppositionsbänken Platz genommen. Trotz vieler guter Projekte, die zum sozialen Zusammenhalt der Stadt beitragen, haben wir auch gravierende Fehler gemacht. Bei der Bekämpfung des Mietenanstieges hätten wir z.B. konsequenter Druck gegen die SPD machen müssen und beim Volksentscheid zu den Wasserverträgen hat sich die Partei mehrheitlich falsch positioniert. Wir werten diese Fehler gerade aus und ich möchte darüber auch gern mit Ihnen ins Gespräch kommen: Warum haben Sie DIE LINKE (im Vergleich zu den Bundestagswahlen) nicht (mehr) gewählt? Welche Erwartungen haben Sie an DIE LINKE als doppelte Oppositionskraft in Berlin und im Bundestag?

“Sozial auch nach der Wahl!” – dafür stehen DIE LINKE und auch ich persönlich. Denn: Der SPD/CDU-Senat wirft seine unsozialen Schatten bereits voraus. Es braucht eine starke, soziale Opposition! Sprechen Sie mich gern weiterhin auf der Straße an, kommen Sie in meine regelmäßigen Sprechstunden oder kontaktieren Sie mich per Email, twitter, facebook oder Telefon (030/512 2047). Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie für das neue Jahr alles Gute!

Ihr Sebastian Schlüsselburg

Bürgersprechstunden 2012:
Jeder 2. Donnerstag/Monat: 17 Uhr (UNDINE, Hagenstr. 57)
Jeder 4. Monatg/Monat: 18 Uhr (Kiezspinne, Schulze-Boysen-Str. 38 )
Im Bereich Fennpfuhl/Paul-Junius-Str. nach Vereinbarung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.