Rot-Schwarz heißt: Absurde Tierpark-Schnellschüsse

Tierpark_Berlin_-_Main_entry

Ist etwa schon der 1. April? Etwas anderes fällt mir zu dem jüngsten Vorschlag von SPD-Fraktionschef Raed Saleh, im Tierpark eine Schwimmhalle zu bauen, nicht ein. Es ist noch gar nicht lange her, dass die vom Tierpark nur ca. 500 Meter entfernte Schwimmhalle an der Sewanstraße aufwändig saniert wurde. Das hat immerhin rund 1,1 Millionen Euro gekostet. Warum also nun dieser Vorschlag? Auch die CDU hatte Vorschläge gemacht ein Riesenrad aufzubauen oder Kanufahrten anzubieten. Diese Vorschläge sind ziemlich absurd. Aus dem Tierpark muss nun wirklich kein Disneyland gemacht werden.

Im Gegentelíl:Der Tierpark ist der größte Landschaftstierpark Europas und zugleich eine wichtige zoologische Einrichtung mit pädagogischem Anspruch. Hier liegt sein Potential, das es zu heben gilt. Der kommende Zoodirektor hat an seinen früheren Wirkungsstätten gezeigt, dass man auch anders in die Erfolgsspur kommen kann. Zum Beispiel mit Themenwelten und Kontinentalbereichen, wie er es in Hannover erfolgreich getan hat. Statt irgendwelche Platzpatronen zu verballern, sollten SPD und CDU Herrn Knieriem erstmal ankommen und konzeptionell arbeiten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.