Presseschau: Vorerst keine Verdichtung

20161109-berlz-nachverdichtung-plz

Die Berliner Zeitung berichtet über das Ergebnis meiner Akteneinsicht in Sachen Nachverdichtung Paul-Zobel-Straße. Wegen der mangelnden verkehrlichen Erschließung hat das Bezirksamt das Bauprojekt der HOWOGE vorerst nicht genehmigt. Das hat meine Akteneinsicht am vergangenen Freitag ergeben.

Ich fordere die HOWOGE auf den Antrag zurückzuziehen. Auf Landesebene hat sich #r2g auf unser Drängen gerade darauf verständigt, Nachverdichtungen nicht um jeden Preis und vor allem im Dialog mit den Anwohnern zu entwickeln. Das Beispiel Paul-Zobel-Straße zeigt: Man muss in der Stadt nicht nur wohnen, sondern auch leben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.