Dr. Andreas Prüfer als Bürgermeisterkandidat nominiert

Prüfer

Auf seiner gestrigen Sitzung befasste sich der Bezirksvorstand der Partei DIE LINKE.Lichtenberg mit dem geplanten Wechsel des Bezirksbürgermeisters Andreas Geisel in den Senat und die damit erforderliche Wahl eines Nachfolgers. Nach dem Bezirksverwaltungsgesetz hat die Linksfraktion als stärkste Fraktion das Vorschlagsrecht und wird von diesem Gebrauch machen.

Der Bezirksvorstand setzte eine Verhandlungskommission zur Führung von Gesprächen mit allen demokratischen Parteien im Bezirk ein. Ziel ist ein politischer Neustart im Bezirk zur Bewältigung der Herausforderungen in den verbleibenden 22 Monaten der Wahlperiode. Der Kommission gehören Evrim Sommer, Michael Grunst, Dr. Andreas Prüfer und Hendrikje Klein an.

Dazu erklären die Bezirksvorsitzenden Evrim Sommer und Michael Grunst:

„Wir verstehen die Nominierung von Dr. Andreas Prüfer als Bürgermeisterkandidaten als Teil unseres Gesprächsangebots an die anderen demokratischen Parteien. Wir laden alle demokratischen Parteien im Bezirk zu Gesprächen über einen politischen Neustart ein. Der Wechsel von Andreas Geisel in den Senat ist eine Zäsur. Der Bezirk Lichtenberg steht vor großen Herausforderungen. Wir wollen gemeinsam tragfähige Lösungen für eine sozial verantwortliche Haushaltspolitik, für die wirksame Bekämpfung der im Bezirk zunehmenden Armut, für eine angemessene Personalpolitik, für notwendige Investitionen, die Schul-entwicklungsplanung und die Jugendpolitik finden.

DIE LINKE als stärkste politische Kraft im Bezirk wird sich diesen Herausforderungen stellen. Mit Dr. Andreas Prüfer nominieren wir einen kompetenten und erfahrenen Stadtrat für die Wahl zum Bezirksbürgermeister. Mit seinem Sachverstand und seiner langjährigen Verwaltungserfahrung ist er in der Lage, die richtigen Impulse zu setzen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.