DIE LINKE sagt „NEIN“ zur Diätenerhöhung!

Pünktlich zur Halbzeit der Wahlperiode gönnen sich die Abgeordneten von CDU/CSU, SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen mal wieder eine kräftige Gehaltsaufbesserung. Um insgesamt rund 600€ sollen die monatlichen Bezüge in zwei Schritten angehoben werden. Auf der anderen Seite werden z.B. Hartz-IV-Empfänger mit mageren 5€ abgespeist, die noch nicht einmal die Inflation der letzten Jahre abfedern können. Von der Entwicklung der Renten, gerade im Osten, ganz zu schweigen.

DIE LINKE ist nicht nur die einzige Partei im Bundestag, die diese sozial ungerechte Selbstbedienung ablehnt. Wie bei den früheren Erhöhungen werden die LINKE-Abgeordneten ihre Erhöung an Projekte und Hilfebedürftige spenden.

Ein Gedanke zu „DIE LINKE sagt „NEIN“ zur Diätenerhöhung!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.