Die Bundespolitik verschläft die Energiewende

TR_S08-800x537

Gesine Lötzsch, Harald Wolf und ich besuchten die HTW auf ihrem Forschungscampus in Schöneweide. Dort ließen wir uns zwei sehr interessante, vom Bund geförderte Forschungsprojekte vorstellen. Am Beispiel des LivingEQUIA-Hauses, mit dem die HTW-Studenten einen Preis in Madrid gewannen, konnten wir sehen, dass sogar Plusenergie-Häuser möglich sind. Das sind Häuser, die mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen. Anhand dieses Beispieles präsentierte Prof. Quasching uns die notwendigen Handlungsschritte. zur Vermeidung einer katastrophalen Erderwärmung in der Zukunft. Die technischen Möglichkeiten haben wir bereits jetzt. Allerdings seien die aktuellen Schritte der Bundesregierung nicht ausreichend um die Klima- und Energiewende zu meistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.