Bezahlbares und gutes Wohnen in Lichtenberg

Die Höherstufung der Wohnlagen einiger Kieze im Mietspiegel 2011 ermöglicht den Vermietern, bei Bestandsmieten noch leichter höhere Mietzinsen festzulegen als bisher üblich. Immer weniger Wohnungen in Lichtenberg stehen leer: Betrug die Leerstandsquote im Jahr 2006 noch 7,4%, lag sie bereits Ende 2010 bei nur noch 4,8%. In vielen Lichtenberger Wohngebieten ist die Lage inzwischen angespannt. Das macht deutlich, dass wir in Lichtenberg inzwischen einen deutlich angespannten Wohnungsmarkt beklagen müssen. Wenn es im Bezirk auch künftig bezahlbaren Wohnraum geben soll, muss jetzt dringend gehandelt werden!

Auf unserer Hauptversammlung werden wir deshalb unter dem Motto unseres Leitantrages „Bezahlbares und gutes Wohnen in Lichtenberg“ gemeinsam mit Mieterbeiräten und Mieterinitiativen über Lösungsvorschläge unterhalten. Alle interessierten Lichtenbergerinnen und Lichtenberger sind natürlich herzlich eingeladen zu kommen und sich aktiv in die Diskussion einzubringen. Meine Partei und ich freuen sich auf die Debatte mit Ihnen.

Wann? Samstag, der 13. Oktober 2012 um 9 Uhr

Wo?OSZ Bürowirtschaft II, Marktstr. 2-3, 10317 Berlin, Eingang Schreiberhauer Str.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.