Presseschau: „Teure Klassenfahrten: Lehrer warten teils Jahre auf die Erstattung ihrer Spesen“

„Klassenfahrten sind ein wichtiger Teil des staatlichen Bildungsauftrages“, sagte Schlüsselburg. „Für viele Schüler aus ärmeren Haushalten ist es oft die einzige Möglichkeit, andere Städte, Länder und Sprachen kennenzulernen.“ Gerade deswegen könne das Engagement der Lehrer nicht hoch genug gewürdigt werden. „Umso ärgerlicher ist es, dass viele von ihnen immer noch auf die Erstattung ihrer Auslagen warten müssen.“ Weiterlesen …

Wir machen Lichtenbergs Verkehr fit für Zukunft

Seit 2012 ist die Zahl der Verkehrsunfälle in Lichtenberg um knapp 10 Prozent, von 6883 auf 7593, gestiegen.
Der Großteil der Unfälle wird mit rund 70 Prozent von Pkw verursacht, während Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger lediglich für drei bzw. ein Prozent der Verkehrsunfälle verantwortlich sind. Dabei werden in Berlin weniger als 30 Prozent der Wege mit dem Auto zurückgelegt, 13 Prozent mit dem Fahrrad und mehr als 30 Prozent zu Fuß. Weiterlesen …

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Auf unserer Basiskonferenz zur Auswertung der vergangenen Bundestagswahl war die Stimmung gut. Kein Wunder, denn DIE LINKE hat in Lichtenberg alle ihre Wahlziele erreicht. Das Direktmandat für Gesine Lötzsch
konnte souverän mit 34,8 Prozent verteidigt werden. Zum Vergleich: Gesine erhielt mehr als doppelt so viele Erststimmen wie CDU und SPD zusammen und bundesweit nach Gregor Gysi das zweitbeste Wahlergebnis. Auch bei den Zweitstimmen wurde DIE LINKE mit 29,3 % deutlich stärkste Kraft im Bezirk und fuhr damit erneut das bundesweit beste Ergebnis ein.  Weiterlesen …

Presseschau: Zahl der Verkehrsunfälle steigt: Mehr Geld für Sicherheit auf den Straßen

„Insgesamt macht die Statistik deutlich, dass die vergangenen Jahre für Lichtenberg verkehrspolitisch verlorene Jahre waren“, so Sebastian Schlüsselburgs Fazit. „Darum ist es besonders wichtig, dass sich der neue Senat im Koalitionsvertrag auf eine Vielzahl von Maßnahmen für eine Verkehrsstruktur in Berlin verständigt hat, die auch die Verkehrssicherheit steigern werden.“ Weiterlesen …

Presseschau: Berlin immer verrückter – Erster Prozess um einen Furz

„Die Antwort der Senatsverwaltung zeigt, dass hier für die Verfolgung einer Nichtigkeit erhebliche personelle Ressourcen verschwendet worden sind“, sagt Schlüsselburg. „Rot-Rot-Grün sorgt gerade für eine deutliche personelle Verstärkung der Staatsanwaltschaft, der Polizei und auch der Richterschaft. Diese Ressourcen sollten zur Lösung echter Sicherheitsprobleme verwendet werden.“ Weiterlesen …