Rock im Fennpfuhl

Liebe Nachbarn, wir möchten Sie und euch auch im Namen der „Laube“  recht herzlich einladen zu unserem Sommerfest „Rock im  Fennpfuhl“. Gemeinsam mit euch und Ihnen freuen wir  uns darauf, in den Feierabend zu rocken und zu tanzen. Die Berliner Band „Heart of Stone“ wird uns die  weltberühmten Hits der Rolling Stones und andere Songs Weiterlesen …

SPD-Spendenskandal: Filzvorwürfe sofort aufklären

Nach Medienberichten sollen SPD und CDU Spenden des Bauunternehmers Groth angenommen haben. Eine Sprecherin der Firmengruppe bestätigte Zahlungen ihres Unternehmens  – unter anderem an den Kreisverband Lichtenberg, wo Bausenator Geisel als Kandidat bei der nächsten Abgeordnetenhauswahl antreten wird. Dazu erklären die beiden Bezirksvorsitzenden der Lichtenberger LINKEN, Evrim Sommer und Michael Grunst: „Unternehmensspenden, insbesondere wenn sie Weiterlesen …

Im Frauen-Gefängnis Lichtenberg

Die Justizvollzugsanstalt (JVA) für Frauen in Berlin-Lichtenberg ist das größte Frauengefängnis in Berlin und befindet sich in der Alfredstraße nahe des U-Bahnhofs Magdalenenstraße. Anfang März dieses Jahres besuchten Dr. Gesine Lötzsch, Sebastian Schlüsselburg und ich dieses Frauengefängnis. Der Anstaltsleiter Matthias Blümel empfing uns überaus freundlich. Er bekommt selten Besuch von Politikern, sagte er, und wenn, Weiterlesen …

Noch kein gültiges Baurecht für A100

Die A100 soll nach Lichtenberg verlängert werden. So steht es im Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplanes (BVWP). Was ist der Stand der Dinge und wie kann man dieses Verkehrsprojekt stoppen? Bis zum 2. Mai hatten alle Bürger die Möglichkeit in einem Beteiligungsverfahren eine Stellungnahme abzugeben. Hier haben wir LINKE in den vergangenen Wochen gemeinsam mit dem Weiterlesen …

Erster Mai: Nazi- und A100-frei!

Am Tag der Arbeit hatten wir unsere Stände am Familienfest „Bunte Platte“ am Warnitzer Bogen in Hohenschönhausen und dem Mittelalter-„Spectaculum“ am Rathaus Lichtenberg aufgebaut. Wir haben „Har(t)zfeuer“-Tomatenpflanzen und unser nicht minder feuriges Kurzwahlprogramm verteilt, über den Protest gegen den Bau der A100 aufgeklärt und viele aufschlussreiche Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern geführt. Weltoffenheit, funktionierende Verwaltung, Weiterlesen …

Neues Nahversorgungsangebot in der Fanningerstraße

Nahversorgung ist gerade für Seniorinnen und Senioren ein wichtiges Thema. Deswegen freue ich mich über den Noe-Markt, der heute in der Fanninger Straße/Hagenstraße eröffnet hat. Dort gibt es nicht nur Waren für den täglichen Bedarf, sondern auch regelmäßige Sprechstunden der Lichtenberger Seniorenvertretung. Viel Erfolg.

Sehr geehrter Herr Minister Dobrindt, ich lehne den Weiterbau der A100 ab!

Bis zum 2. Mai können noch Stellungnahmen zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 abgegeben werden. Gemeinsam mit dem „Aktionsbündnis A100 stoppen!“, der Bürgerinitiative Wilhelm-Guddorf-Straße, den Umweltverbänden und anderen Akteuren, werbe ich darum, den Weiterbau der A100 von der Elsenbrücke über die Frankfurter Alle bis zur Storkower Straße abzulehnen. Dafür gibt es eine Reihe guter Argumente, die Weiterlesen …

Presseschau: Berliner Abendblatt über die A100

Das Berliner Abendblatt berichtet über den aktuellen Entwurf des Bundesverkehrswegeplans und die Pläne von Senat und Bundesregierung die A100 nach Lichtenberg zu verlängern. Das Beteiligungsverfahren, das zwar viel zu kurz ist und für das keine Unterlagen zur Verfügung gestellt werden, läuft noch bis zum 2. Mai. Jeder, der die Verlängerung der A100 verhindern möchte, sollte Weiterlesen …

Straßenaktion zur A100: Jetzt Protest im Beteiligungsverfahren einlegen!

Gestern habe ich gemeinsam mit der Bürgerinitiative „A100 ohne uns!“ im Kiez Frankfurter Allee Süd eine Straßenaktion zum laufenden Beteiligungsverfahren des Bundesverkehrsministerium gemacht. Anhand von Karten sind wir mit Anwohnerinnen und Anwohner über den Trassenverlauf, seine Auswirkungen auf die Lebensqualität im Kiez und über Alternativen zum Weiterbau der A100 ins Gespräch gekommen. Bis zum 2. Weiterlesen …